Bericht zum Preis- und Pokalschießen 2015

Einmal im Jahr findet unser Preis- und Pokalschießen statt. Eingeladen sind alle Mitglieder sowie deren Partner. Bereits um 13 Uhr 30 trafen sich die Schützen, da einige Schießwettbewerbe anstanden.

Unser Brudermeister begrüßte das Königspaar, Andreas und Karin Löllgen, unsere Liesel, Roswitha Ippendorf sowie die Ehrenmitglieder Hans Neubert, Dieter Welter und Friedel Reinartz.

Die Schützinnen ließen es gemütlicher angehen. Sie nahmen erst einmal an der von der Königin und ihren Helferinnen liebevoll geschmückten Kaffeetafel Platz und ließen sich den zahlreichen Kuchen schmecken. Als König hatte Andreas Löllgen das Privileg sich bei uns Damen niederzulassen. Besonders groß war die
Freude für unsere Liesel und unseren König. Sie bekamen an diesem Nachmittag ihren Liesel- bzw. Königsvogel überreicht.


Bei den Schützen standen an diesem Nachmittag drei Wettkämpfe an. Zuerst wurde der Brudermeisterpokal ausgeschossen. Geschossen wurde mit Kleinkaliber auf einen Holzvogel.
Der Kopf fiel bei einem Schuss von Rudolf Hennes, er erhielt den Hans-Neubert-Pokal, linker Flügel und den Schießmeisterpokal gewann Klaus Spittek, über den rechten Flügel und den Helmut-Strahl-Pokal freute sich Christian Theisen, den Stoß schoss Georg Walbröhl und erhielt den Pfarrer-Paßmann-Pokal. Den Rumpf schoss Hans-Josef Kleinen ab. Er erhielt den Brudermeisterpokal.

Doch nun war Glück gefragt. Bei dem Schießen auf Glücksscheiben spielte Training keine Rolle. Hier erwies sich Detlef Kraus als der glücklichste Schütze.


Als letzter Wettkampf stand bei den Schützen nun das Schießen um den Titel „König der Könige“ an. Diesen Titel darf nun für ein Jahr Karl-Heinz Theisen tragen.


Die Damen hatten an diesem Nachmittag nur das Schießen auf Glücksscheiben. Hier zeigte sich Inga Neubert als glücklichste Schützin. Sie erhielt neben einem Preis auch den Anna-Buck-Pokal.
Aber auch wer kein Glück mit Glücksscheiben hatte, ging nicht leer aus. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin konnte sich über ein kleines Präsent freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0