Bericht zur Jahreshauptversammlung

[MB] In Niederbachem endet eine Ära. Der bisherige 1. Brudermeister Wilhelm Ippendorf stellte sein Amt nach 44 erfolgreichen Jahren zur Verfügung, sein Nachfolger wird Wilhelm Langen, der in den vergangenen zwei Jahren als 2. Brudermeister auf die Amtsübernahme vorbereitet wurde. Neu gewählt wurden außerdem Karl-Heinz Theisen als 2. Brudermeister, Norbert Hopp als 2. Kassierer, Detlef Grimberg als 2. Schriftführer und Marcel Bachem als Pressewart. Bei den Abstimmungen wurden alle Kandidaten von den Anwesenden Mitgliedern ohne Gegenstimme gewählt.

„Ich habe fertig.“ Mit diesen Worten beendete Wilhelm Ippendorf seine letzte Amtshandlung nach über vier Jahrzehnten an der Spitze der St. Sebastianus-Schützen Niederbachem. Ohne Wehmut, dafür mit Stolz darüber, dass er die Bruderschaft nach schwierigen Anfangsjahren nun als gesunden und in vielerlei Hinsicht beispielhaft agierenden Verein an seinen Nachfolger übergeben kann, stellte Ippendorf während der Jahreshauptversammlung sein Amt zur Verfügung. Er erinnerte an seine Wegbegleiter und sprach diesen seinen Dank aus. Unter der Leitung von unserem Ehrenmitglied Friedel Reinartz wählten die anwesenden Mitglieder Wilhelm Langen zu ihrem neuen 1. Brudermeister. Langen war von Ippendorf bereits in den vergangenen zwei Jahren als Nachfolger aufgebaut und eingearbeitet worden, um den Übergang so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Wilhelm Ippendorf hatte die Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 18.01.2018, pünktlich um 20:00 Uhr eröffnet. Von derzeit knapp über einhundert Mitgliedern waren über vierzig im Schützenhaus anwesend, darunter alle Majestäten sowie die Ehrenmitglieder Friedel Reinartz und Dieter Welter. Der Abend begann mit den Jahresberichten, beginnend mit der Jugend.

 

Jugendwart Dieter Bachem konnte positives berichten. Die Jugend präsentierte sich unter anderem auf der Jugend- und Freizeit-EXPO in Berkum, auf der mit Timm Sachse und seinem Vater Thomas gleich zwei neue Mitglieder gewonnen wurden. Auch die Osterhasiade im Rahmen des Ostereierschießens kann als Erfolg genannt werden. Besonderes Highlight war aber die Teilnahme von Timm an der Deutschen Meisterschaft Lichtschießen, bei der er in seiner Altersklasse den Sieg einfahren konnte.

 

Im Sportbericht stellte Dieter Bachem in seiner Funktion als Sportwart die positive Entwicklung im Trainingsbetrieb heraus, welche zu einigen herausragenden Leistungen geführt haben. So konnten Christian Theisen (Landesliga Luftgewehr) und Andreas Löllgen (Bezirksliga Luftgewehr Auflage sowie KK-Sportgewehr Auflage) in den Ligawettbewerben überzeugen. Auch die jeweiligen Mannschaftsergebnisse wurden lobend erwähnt. Hervorzuheben war außerdem der Gewinn der Bronzemedaille von Marcel Bachem bei der Landesmeisterschaft KK-Sportgewehr 3x20 (Herren).

 

Kassiererin Angelika Höricke konnte ebenfalls nichts Negatives berichten, der Verein ist finanziell gut aufgestellt und gesund. Im Jahr 2018 wird außerdem ein altes LSB-Darlehen endgültig abgelöst, sodass sich neue Spielräume ergeben. Die Kassenprüfer beantragten schließlich die Entlastung des Vorstandes, welche von den Mitgliedern erteilt wurde.

 

Anschließend war der Bericht des Brudermeisters an der Reihe, an dessen Ende Wilhelm Ippendorf wie erwähnt sein Amt zur Verfügung stellte. Die Versammlung bestimmte Friedel Reinartz zum Wahlleiter, bevor unser Königspaar eine kleine Stärkung reichte.

Nach der Pause begannen die Neuwahlen, beginnend mit dem 1. Brudermeister. Nach seiner Wahl führte Wilhelm Langen durch die weiteren Wahlen, wobei alle Kandidaten ohne Gegenstimme gewählt wurden. Zum 2. Brudermeister wurde Karl-Heinz Theisen gewählt, der ebenso neu im geschäftsführenden Vorstand ist wie Norbert Hopp, der ab sofort als 2. Kassierer fungiert. 1. Kassiererin bleibt Angelika Höricke, die ebenso bestätigt wurde wie der 1. Schriftführer Robert Schreiber. Unsere langjährige 2. Schriftführerin und Pressewartin Karola Schmitt hatte im Vorfeld ihren Rückzug angekündigt, sodass zwei Aufgabenbereiche vakant waren. Als neuer 2 Schriftführer wurde Detlef Grimberg gewählt, für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wird ab sofort Marcel Bachem zuständig sein. Alle anderen Mitglieder des Vorstands wurden in ihren Ämtern bestätigt: Detlef Kraus (1. Schießmeister, 2. Fähnrich und Platzwart), Andreas Löllgen (2. Schießmeister), Dieter Bachem (1. Sportwart), Christian Theisen (2. Sportwart), Heinz Krupp (Hauptmann), Hans Jansen (Leutnant), Fabian Langen (1. Fähnrich) und Karl-Heinz Theisen (Platzwart) führen ihre Aufgaben auch weiterhin aus. Auch Klaus Spittek bleibt als Beisitzer im Amt.

 

Bereits am vorherigen Freitag hatte die Jugend auch die gesamte Jugendleitung im Amt bestätigt. Dieter Bachem (1. Jugendwart), Marcel Bachem (2. Jugendwart), Caroline Kaulfuß (Jugendsprecherin) und Fabian Langen (Jugendsprecher) haben weiterhin das Vertrauen unserer Jungschützen.

 

Zum Abschluss gab der neue 1. Brudermeister Wilhelm Langen einen Überblick über das anstehende Schützenjahr. Höhepunkte im traditionellen Bereich werden das Bezirksschützenfest (BHDS) am 10. Juni und das Volks- und Schützenfest am 7./8. Juli sein. Zuletzt erfolgte noch der Hinweis, dass Sturm Friederike nur leichte Schäden am Schützenplatz verursacht, wir dieses Mal also glimpflich davongekommen sind.

 

Sowohl der alte als auch der neue Vorstand bedanken sich bei allen Mitgliedern für ihre Mitarbeit und Unterstützung. Es gibt nicht viele Vereine, in denen Vorstandsaufgaben mangels Engagement unerledigt und Posten unbesetzt bleiben. Wir sind stolz darauf, dass es in unserer Bruderschaft eine so große Anzahl von anpackenden Mitgliedern gibt, sodass solche Probleme bei uns unbekannt sind – So geht Verein! Wir sind zuversichtlich, dass die beispielhafte Abstimmung und Zusammenarbeit auch in Zukunft fortgeführt wird.