Karin Löllgen gewinnt Lieselschießen

Bei bestem Wetter begrüßten wir neben unseren Damen auch Vertreter der anderen Ortsvereine. Der SV Niederbachem, der Fanclub Schalker Knappen Wachtberg, die KG Rot-Gold sowie der aus dem MGV hervorgegangene Gesangsverein Singen in Wachtberg traten unter fachlicher Anleitung mit dem Luftgewehr an, um den diesjährigen Gewinner des Pokals der Ortsvereine zu ermitteln. Diesen nahmen schließlich die Schützen der Fußballer in Empfang. Für den SVN traten Charlotte Otto, Manred Otto, Detlef Jäger, Christian Stock und Herrmann Esser an, in der Summe der drei besten Mannschaftsschützen erzielten sie 127 Ringe. Das beste Einzelergebnis konnte aber Joachim Gent für die KG Rot-Gold einbringen, er erzielte 46 von 50 möglichen Ringen.

 

Der Holzvogel, den die Damenabteilung mit einem Kleinkaliber-Gewehr ins Visier nahm, erwies sich als überraschend hartnäckig. Alleine der Kopf hielt 36 Schuss stand, bevor Angelika Höricke endlich jubeln durfte. Auch Marion Theisen (linker Flügel), Roswitha Ippendorf (rechter Flügel) und Mechthild Wolber (Stoß) benötigten vor allem eines: Geduld. Im Vergleich dazu dauerte das finale Schießen auf den Rumpf nur kurz, drei Damen traten noch an: Christine Voigt, Karola Schmitt und Karin Löllgen. Nach 366 Schuss (davon lediglich 45 auf den Rumpf) stand die Liesel 2018 schließlich fest, Karin Löllgen wird am Schützenfestsamstag die Ehrenkette erstmals in Empfang nehmen.